Über den Zwinger

Im August 1969 zog der erste Rauhhaardackel bei uns ein. Eine wunderschöne Hündin aus dem DTK-Zwinger "von der Seebrücke" mit Namen Jessy. Züchter war  Herr Schellerer aus Katzwang.

Jessy - wir nannten sie Schnuffel - war ein optimaler Familienhund, den man überall mit hinnehmen konnte. Mit unserem Sohn, der ein Jahr später geboren wurde, war sie ein Herz und eine Seele. Als Schnuffel mit 16 1/2 Jahren starb hinterließ sie eine große Leere. 

 

Der Rauhhaar-Rüde Zakatin vom Aurachgrund nahm dann Anfang 1986 ihren Platz ein. Zaki war ein Rabauke wie er im Buch stand. Ein überaktives Kerlchen. Zaki wurde 10 Jahre alt.

 

Nach einer für uns langen Pause holten wir am 17. Juni 1995 wieder eine Rauhhaar-Hündin aus Etzelwang: Pauline vom Brennberg. Frau Häusl vermittelte uns das Wesen des Dackels so ausführlich, dass wir uns entschlossen, unseren dritten Dackel  jagdlich (obwohl wir keine Jäger sind) auszubilden.

Pauline war eine sehr gelehrige Hündin und wir schafften es bis zur Vielseitigkeitsprüfung beim Dachshund-Club Nordbayern e.V. mit einem Tagessieg.

 

Im Jahr 1997 stellte ich den Zwingerantrag und  1998 im Dezember gab es erstmals Welpen.